Variantenkonfiguration

Durch die Variantenkonfiguration kann das Produktmarketing und die Auftragserfassung so optimiert werden, dass durch die Auswahl vorgegebner Parameter ein Produkt so angepasst wird, dass man auf die Wünsche des Kunden im Rahmen des vorhandenen Konzepts schnell eingehen kann. Dadurch kann ein Kunde definieren, wie sein Produkt am Ende aussehen wird. Er kann beispielsweise beim Kauf eines Bürostuhls seine Wünsche einbringen und den Stuhl so nach seinen Bedürfnissen optimal konfigurieren.

Dieses einfache Beispiel der Bestellung unseres Stuhles gibt euch einen guten Einblick in die Welt der Variantenkonfiguration. Nicht nur in der Wahl des Stuhles gibt es individuelle Ansprüche, sondern auch im Maschinen- und Anlagenbau werden individualisierte Lösungen zu Standardpreisen gewünscht. Dabei steigt die Komplexität deutlich an und die manuelle Bearbeitung wird immer schwieriger. Hinzu kommt, dass Produkte der Losgröße 1 immer gefragter werden und die wachsende Globalisierung ihr Übriges dazu beisteuert. Dies hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass die Modularisierung der Produkte und Prozesse und die weitgehend automatisierte Herstellung immer wichtiger werden. Nur so kann eine Individualisierung der Kundenwünsche gewährleistet werden.

Beide Themen, die Variantenkonfiguration und das Projektmanagement, werden als komplexe Anwendungen angesehen, die erst nach den klassischen Kernfunktionen der SAP-Geschäftsprozesslösungen eingeführt werden – sozusagen als Kür nach der erfolgreich absolvierten Pflicht.

Für den Einsatz der Configuration Engine zur interaktiven Produktkonfiguration eines bestimmten konfigurierbaren Materials ist in erster Linie sicherzustellen, dass alle Prozesse und Szenarien, in denen dieses Material benutzt wird, an keiner Stelle der Verarbeitung auf die klassische Variantenkonfiguration in ERP.

Die in der Liste aufgeführten Unterschiede zwischen Variantenkonfiguration (LO-VC) und Configuration Engine betreffen in erster Linie die Modellierung, die sicher stellen muss, dass sich das Modell bei der späteren Nutzung unter beiden Konfiguratoren wie gewünscht verhält.

Viele Unternehmen, insbesondere aus der Fertigungsindustrie, beschäftigen sich mit den möglichen Vorteilen, die sich aus dem Einsatz der Variantenkonfiguration ergeben.

Bibliography

Sepia GmbH & Co. KG 1970, Variantenkonfiguration für Product Information Management, Viewed 29 April 2022, <https://www.sepia.de/variantenkonfiguration>.

Variantenkonfiguration 1970, Viewed 29 April 2022, <https://www.linguee.de/deutsch-englisch/uebersetzung/variantenkonfiguration.html>.

Variantenkonfiguration (Teil 1) – Wie belegte Baguettes helfen … 1970, Viewed 29 April 2022, <https://www.adesso.de/de/news/blog/variantenkonfiguration-teil-1-wie-belegte-baguettes-helfen-variantenkonfiguration-zu-verstehen.jsp>.

more insights

Transporte von Kopien

Der Test von Eigenentwicklungen findet sehr häufig im Qualitätssicherungssystem statt. Daher müssen die Customizing-/Workbench-Entwicklungen ins entsprechende System transportiert werden. Sehr empfehlenswert ist hierbei die Nutzung der Auftragsart „Transporte von Kopien“.

Read more >